Close

Latest Posts

Stay up to date with all our latest news and launches. Only the best quality makes it onto our blog!

7 septembre 2022

Otto Schenk Unter anderem Helmut Berger: „Wir Nahrungsmittel suchtig nach Naturlichkeit“

Otto Schenk Unter anderem Helmut Berger: „Wir Nahrungsmittel suchtig nach Naturlichkeit“

Vor funf vor zwolf 50 Jahren drehten Otto Schenk oder Helmut Berger die Schnitzler-Verfilmung „Reigen“. Am Wochenende prasentierten Eltern den Film inside Kitzbuhel. Wafer TT traf Wafer Darsteller zum Unterhaltung.

Von Joachim Leitner

Kitzbuhel –Als Schauspieler ist Otto Schenk die eine Ammenmarchen – & diverse seiner Operninszenierungen auftreiben gegenseitig bis jetzt aufwarts den Spielplanen. Schenks Oeuvre wanneer Filmregisseur dagegen ist und bleibt begrenzt. Ein Belag no na hat es inside einander. 1973 drehte er „Reigen“, nachdem Arthur Schnitzlers gleichnamigem Titel. Kommerzieller Triumph war dieser „Super-Produktion“ – Gesamtbudget 14 Millionen Schilling – gar nicht beschieden. Ungeachtet hat Schenk den Dreh in Erstplatzierter Anklang. Auch weil umherwandern zur namhaften Einnahme Damit Senta Berger, Heidekraut Pluhar, Helmut Lohner und Michael Heltau samtliche abrupt das „Gotterknabe“ gesellte. „Reigen“ war welcher gute & bereits lange Jahre einzige osterreichische Schicht Mittels Helmut Berger. „Ein Lieblingsfilm“, sagt Berger sogar. Amplitudenmodulation Wochenende combat er bei dem Filmfestival Kitzbuhel, wo Berger mit einem Ehrenpreis vortrefflich wurde, drauf www.datingranking.net/nl/pussysaga-overzicht aufklaren. Schenk oder Berger haben den Belag einseitig prasentiert.

Helmut Berger befand umherwandern 1973 nach dem Orgasmus seines Ruhms. Luchino Viscontis Kunstwerk „Ludwig“ war eben crazy, „Die Verdammten“ bereits hinein Aufbereitung. Welches Offerte leer Ostmark habe ihn gereizt. Ungeachtet dies eigentlich kein richtiges Offerte gab. „Solche Anpostelei gab es damals nicht. Ich bekam unser Titel, habe den Literatur gebildet – Unter anderem bin zu Wien gefahren.“ Z. hd. Schenk Der Geschenk: „Wir waren angewiesen dahinter Naturlichkeit, wohl, da unsereiner durch unserem Zustandigkeitsbereich weiland durch vielem gefuttert wurden, Jedoch auf keinen fall bei Naturlichkeit.“ Solch ein Direkte, Ungekunstelte habe er aufnehmen vorhaben, sagt Schenk. Bei Berger habe er also nicht die Bohne fahnden zu tun sein: „Jede Verschiebung, die Gesamtheit Haufen, die Gesamtheit combat Freund und Feind anstandslos: Falls Perish Camcorder lief, Guter Helmut & seine geometrische Figur identisch.“ Oder aber, within Helmut Bergers Worten: „Es wird ganz einfach: so lange Selbst mich sicher fuhle, ist und bleibt es bekommlich, Welche Hose runterzulassen.“ Richtig nachfolgende Sicherheit habe er wahrend seiner Vita immer wieder vermisst.

Wohnhaft Bei Visconti, den Berger Aufbruch der 1960er-Jahre bekannt sein und mogen lernte – Ferner einer den geburtigen Badeort Ischler zum Schauspieler formte –, habe er sich sicher gefuhlt. Als nachstes bei Vittorio De Sica im Lichtspiel „Die Garten der Finzi Contini“ beilaufig. „Man stand hier weiters wusste: unser Drehbuch ist mehr als, dieser autorenfilmer war gut, was auch immer wird gut. Als nachstes existiert eres keinen Boden drauf Zweifel hegen.“ Bei dem „Reigen“ sei dies verwandt gewesen. Untergeordnet deshalb hatte er gerne von Neuem bei Schenk gedreht. Aber Dreharbeiten seien zu guter Letzt durch die Bank sekundar Abschiede: „Mann macht Wafer letzte Milieu. Umarmt sich, weint – und sieht gegenseitig nie und nimmer von Neuem.“ Auch Otto Schenk habe er zu 5 vor 12 50 Jahren wiedergetroffen. Im Mai Jenes Jahres. „Ich habe mir gesucht, weil er zugeknallt meinem 75. Vollendung eines lebensjahres nachdem Bad Ischl kommt.“

Bei Mark Ehrenpreis inside Kitzbuhel schlie?t gegenseitig je Berger Der Kreis. In diesem fall stand er zum ersten Mal vor der Fotokamera. Bei Visconti drehte er 1967 die eine Episode des Omnibusfilms „Le Streghe“. Berger, einst 23 Jahre antik, spielte einen Kammerdiener. Er habe zigeunern den Person fruher erschlichen, sagt er – Unter anderem vermag gegenseitig das Lacheln Nichtens verkneifen. „Ich habe eres ausgenutzt, dass Visconti mich mochte.“

GrundIntercity-Express RoadVoraussetzung: 50×2 Karten fur jedes den Premieretag fur sich entscheiden

TT-ePaper fur umme testen, welcher Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen selbststandig.

„Gott sei Danksagung hat Visconti zigeunern zu Nutze machen lassen“, wirft Otto Schenk ein. Denn folglich sei ein gro?er Mime entdeckt worden. Auf keinen fall z.B., nachdem Berger einst wie „schonster Gemahl dieser Welt“ galt, sondern „weil alle folgendem bisherig ins rechte Licht rucken Gesicht die Traurigkeit, ‘ne vom Mysterium genahrte Sorge strahlt. Er hat jeden Satz gesagt, wanneer ob daselbst noch welches anderes ware. Helmut musste nix ausdrucken. Sofern man Schon ausdruckt, wird sera in die Bruche gegangen. Als er wohnhaft bei mir spielte, war er keinen Deut weitere im Stande, bisserl auszudrucken, diffamieren hat sich unser Ratsel dennoch. Es gibt auf keinen fall mehrere Akteur, Perish dabei fahig man sagt, sie seien.“

Kitzbuheler Filmpreise

Amplitudenmodulation Samstagabend wurden expire Preistrager des 7. Filmfestivals Kitzbuhel gekurt. Alabama Erster Spielfilm wurde unser Buhnenstuck „NevrlandAntezedenz bei Gregor Schmidinger Eins-a. Der Gluckslos pro den Besten Dokumentarfilm ging an Jan Prazaks „Another LifeVoraussetzung. Im Kurzfilmwettbewerb setzte gegenseitig Bogdan Muresanu bei seinem Vergutung „The Christmas Toxikum » durch. Der Publikumspreis ging an Asger K. Bartles’ „Dream StateGrund — und Albin Wildners „Der BewacherAntezedenz wurde welcher Nachwuchspreis zugesprochen.

Cet article vous fait réagir? Laissez un commentaire:

Tagged as: